Login

Das Luzerner Open 2017 startete heute Samstag, 12. August, mit 115 Schachspielern, davon 47 in der Kategorie A (ab 1800 Elo), 32 in der Kategorie B (1600 bis 1799 Elo) und 36 in der Kategorie C (unter 1600 Elo). Am ersten Turniertag gingen die Runde 1 und 2 über die Bühne.

Die Startliste der Kategorie A wird von den beiden Internationalen Meistern Branko Filipovic (Basel) und Andrei-Nestor Cioara (Rumänien) angeführt. Sie gaben sich in den ersten beiden Runde keine Blösse. Morgen Sonntag treffen die Topfavoriten auf Lubomir Kovac (Cham) und Daniel Hristodorescu (Rumänien).

In der Kategorie B sind nach dem ersten Turniertag noch fünf Spieler ungeschlagen, nämlich Kurt Steck (Ettingen), Ueli Baer (Niederurnen), Beat Benninger (Bülach), Jürg Meister (Bonstetten) und der Junior Elija Spichtig (Sarnen). In der 3. Runde kommt es zu den Spitzenpaarungen Steck - Benninger und Baer - Meister.

Ganze 7 Spieler sind in der dritten Spielklasse, der Kategorie C, noch ohne Punktverlust. Zu dieser Spitzengruppe gehören mit Jan Villiger (Beinwil), Paul Schneeberger (Luzern), Ortwin Klaus (Zug) und Meinrad Bettschart (Brunnen) auch vier Innerschweizer.

Zum Turnier

 

Go to top